Kirmes in Nütterden jetzt an der Europa-Radbahn

Zum Kirmestart gibt’s erstmalig den „RadbahnRock“

Mit dem erstmals aufgelegten „RadbahnRock“ und freiem Eintritt startet das anstehende Kirmesfest in Nütterden mit einem Live-Rock-Festival direkt an der namensgebenden Europa-Radbahn. Vom 16. bis 19. September wird im „Sieben-Quellen Dorf“ jetzt wieder am Haferkamp gefeiert. Aus guter Tradition feiern zum Vereins- und Fahnentag am Kirmessonntag wieder alle Vereine gemeinsam. Mit Claus Kohlmann und Björn Flinterhoff von „Allen Grund zum Feiern Event“ haben die Kirmesfreunde zwei neue junge Veranstalter gefunden, die der Kirmes in Nütterden nach der langen Corona-Pause ein ganz neues Gesicht geben wollen. Obendrauf gibt’s wieder die begehrten „1000 Freifahrtscheine“ für die Kinder der Grundschule und der drei Kindergärten, die an allen Kirmestagen bei den Schaustellern eingelöst werden können.

„Neu ist der Platz am Haferkamp nicht. Hier hat die Kirmes schon stattgefunden. Mit neuem Konzept und Anschluss an die beliebte Europa-Radbahn-Strecke bietet der Platz jedoch die beste Alternative, sodass man ruhigen Gewissens auf den Austragungsort in der Dorfmitte verzichten kann. Mit den neuen Auflagen wäre die Dorfmitte einfach nicht realisierbar gewesen. Die Besucher am Haferkamp dürfen sich jetzt auf eine ganz neue tolle Atmosphäre freuen, mehr wird nicht verraten“, so Björn Flinterhoff. Zum Haferkamp mit dem Fahrrad zu kommen lohnt dabei zu allen Veranstaltungen. Claus Kohlmann, der eigens auch als Unternehmer im Elektrogewerbe tätig ist, verspricht: „E-Bikes können nicht nur kostenlos aufgeladen werden, sie werden auch professionell bewacht“.

Den Startschuss zur Kirmes gibt am Freitag, den 16. September um 19 Uhr zunächst der Bürgermeister Ferdi Böhmer mit dem obligatorischen Fassanstich. Im Anschluss heißt es dann zum ersten Mal „RadbahnRock“ in Nütterden.

Es gibt Covermusik vom Feinsten mit JuMa, FELKMETT und ONE TRICK PONY.

Am Kirmessamstag gibt’s ab 15 Uhr eine Kids- und Teenie-Party mit anschließender Disco vom Team des Ferienlager Nütterden.

Ab 21 Uhr heißt es dann erstmals „Allen Grund zum Feiern!“. Das ist das Motto des Abends, zu dem das Team von Allen Grund zum Feiern Event alle Gäste, mit musikalischem Angebot von heute, gestern und vorgestern, mitnehmen möchte. Freuen darf man sich auf aktuelle Charts, Pop-Schlager sowie Pop, Rock und Hip Hop aus den 00’s, 90’s und späten 80’s.

Aus guter Tradition feiern zum Vereins- und Fahnentag am Sonntag, den 18. September alle Nütterraner Vereine gemeinsam im Festzelt.

Vor dem Festgottesdienst um 10.30 Uhr in der St. Antonius Pfarrkirche treffen sich alle Vereine sowie deren Fahnenabordnungen um 10.15 Uhr an der Alten Schule.  Die Messe wird musikalisch vom Musikzug der Allgemeinen Schützengesellschaft (ASG) begleitet. Im Anschluss erfolgt die traditionelle Kranzniederlegung am Ehrenmahl. Im Festzelt schließt sich dann nahtlos der große Kirmesfrühschoppen zu den zünftigen Klängen des Musikzuges der ASG an. „DJ Helmut“ rundet das musikalische Programmangebot des Tages ab. Ab 14.00 Uhr öffnet die Cafeteria des Heimat- und Verschönerungsvereins im Festzelt.

Der Höhepunkt des Schützenfestes in Nütterden folgt am Montag, den 19. September. Zum großen Festumzug treffen sich alle Schützen, Musikkapellen und Fahnenabordnungen der örtlichen Vereine um 17.00 Uhr an der alten Schule. Zunächst marschiert man pünktlich um 17.30 Uhr zum Königshaus.

Nach dem Umzug durch das Dorf, wird man gegen 19.30 Uhr zum Festakt auf den Kunstrasenplatz am Antoniusweg marschieren. Im Anschluss daran zieht man ins Festzelt ein, wo um 20 Uhr der Krönungsball mit der Proklamation des neuen Königspaares beginnt. Bei freiem Eintritt gibt’s an diesem Abend Live Musik von der „Rendezvous Partyband“ aus Isselburg.

Zurück